Sport- und Kulturgemeinschaft Löhrbach e.V.
Ein Verein der bewegt

SKG-Cup: Der Titel geht 2015 an Markus Eck 

Da wir auf neun Leute insgesamt gekommen sind mussten wir was Auslosung bzw. Gruppen betrifft die Liste anpassen. Es war klar das bei einem 9er Feld das sich auf einige Freilose in einem 16er Turnierbaum einstellen musste nicht jeder zufrieden sein konnte.Wir konnten Norbert als unsere Losfee gewinnen und somit nahm das Unheil seinen lauf.

Die ersten 8 also im oberen Segment hatten mit 3 Spielern natürlich den ruhigeren Part aber nach kurzem Scharmützel stand fest das wer gewinnen will

jeden schlagen muss und so wurde wie Norbert die Lose zog gespielt.

 

 

Leider waren nicht alle dabei die auch 2014 am start waren aber wir konnten ja mit 4 jungen die schon einige zeit in unserer Liga mitspielen sehr gut aufstocken.

 

Im dem oberen Teil des Turnierbaumes kam es also erst in runde 2 bzw. 3 zum ersten aufeinandertreffen. 

Dadurch das uns auch der Hausfotograf Pit nicht zur Verfügung stand muss das  wenige an Fotomaterial als Zeitzeuge reichen.

Fangen wir also mit der Partie Manuel gegen Steffen an die klar an Manuel ging aber Steffen deutete da schon an das mit ihm zu rechnen ist den es war denkbar knapp.

Janine hat in unserem 8er Feld als einzige ein Freilos daher ging es weiter mit Volker gegen Antonio.Volker zog wie zuletzt in der Liga sofort los und sicherte sich das 1.Leg aber Antonio glich aus und konnte sich dann auch den Sieg holen da Volker nicht mehr zu seinem Spiel fand.Nun hatte es Markus in der nächsten und letzten Vorrunden Partie mit Norman zu tun.Markus holte sich knapp in beiden legs den Sieg,  die fehlende Spielpraxis merkte man Norman kaum an.

 

Norman spielte gleich weiter gegen Volker der sich mit 2:1 durchsetzen konnte.Im Rückraum verteilte Jürgen fleißig seinen "Jameson" an die Runde...der dann gut angenommen wurde..zumindest hatten einige  von diesem Zaubertrank gekostet.Steffen konnte sich mit 2:1 gegen Antonio durchsetzen was absolut verdient war. In diesem Match hatte er es wahrgemacht und den Fluch mit den DoubleOuts abgelegt. Janine konnte leider gegen Norman nicht punkten der so langsam wieder zu seinem Spiel fand und dann auch mit 2:0 siegte. Im nächsten Match hatte Steffen Norman am Rande der Niederlage aber hier siegte dann der glücklichere. 

 

 

 

Im vorderen Bereich hatte Markus gegen Antonio gewonnen und musste gegen Manuel antreten da er zuvor gegen Janine knapp mit 2:1 gewonnen hatte.Janine hätte hier Manuel schlagen können da er es nicht schaffte in den Outs früh den Sack zuzumachen. Nun zum Match der beiden welche absolut auf Augenhöhe spielten da sich keiner absetzen konnte.Beide Legs gingen knapp an Markus der auf den Sieger der Partie Hp gegen Jürgen wartete.Nun war es also soweit beide kamen zu ihrem ersten Match was dann auch sehr lange dauerte da auch noch beim stand vom 1:1 die Essensglocke läutete. Nach dem Snack ging es weiter und Hp konnte Jürgen knapp schlagen der nun auf Markus traf. Dem Sieger dieser Partie winkte das Finale also ging es konzentriert ans Werk. Hp konnte wie in der Liga sehr schnell das erste leg für sich entscheiden aber Markus konterte sofort mit dem 1:1 der dann auch den Sieg für sich  verbuchen konnte.

 

Norman musste gegen Manuel antreten um doch noch in das Finale zu kommen aber Manuel zog sein Spiel durch und gewann das Match der nun um in das Finale einziehen zu können Jürgen schlagen musste. Knapp mit 2:1 ging dann das Match auch an Manuel und so kam es zu einem erneutem aufeinandertreffen von Markus und Manuel im Finale.

 

Schon beim Ausbullen zeigte sich das keiner gewillt ist jemandem den Vortritt zu lassen, Manuel haut den Pfeil in das Bullseye und Markus wirft ebenso ins Zentrum.Selbst beim 2. Versuch der beiden konnte sich keiner absetzten sodas der 3.Versuch erst den Final-Start ermöglichte. 

 

Beide Legs waren wieder sehr eng beisammen und nur Kleinigkeiten entscheiden das Match wo wieder Markus die Nase vorne hatte in dem er bei den Outs an diesem Tag einfach einen Tick besser war.Lange dauerten die Outs auch nicht , man musste schon zügig zum Ende kommen um ein Leg zu gewinnen.

 

So ging Platz 1. an Markus und der 2. an Manuel.

 

Im Spiel um Platz 3 konnte sich Jürgen der noch in der Vorrunde gegen Hp verloren hatte den Sieg holen und auch somit den 3. Platz  

 

In den Platzierungsmatches siegte Janine 2:0 gegen Antonio im Spiel um Platz 7

und Steffen verlor 1:2 gegen Norman um Platz 5

 

Danke an alle Beteiligten die diesen netten Abend mitgestaltet haben, auch was die Verpflegung mit Steaks und div. Salaten (Janine,HP) betrifft.   

 

1.Markus 2.Manuel 3.Jürgen 4.HP 5.Norman 6.Steffen 7.Janine 8.Antonio 9.Volker 

 

Noch eine kleine Anmerkung am Ende, natürlich war der Lostopf wie er dann gezogen wurde Suboptimal aber man entschied sich so zu spielen.Für das nächste Turnier Manuel machte einen Vorschlag mit Frühjahr und Herbst-Turnier, hier werden die freilose fest plaziert bzw. in einer 4er  5er Gruppe gespielt.

So sollte es dann auch von der Verteilung passen..good Darts!!